2010 - heute

Zusammenarbeit im Bereich der Jugendfeuerwehr - März 2015

Die Einheiten Birlenbach-Fachingen und Balduinstein arbeiten ab sofort im Bereich der Jugendfeuerwehr zusammen. Kinder aus Balduinstein können daher in der JF Birlenbach-Balduinstein Mitglied werden. Übungen finden jeden Mittwoch von 17:45 - 19:00 Uhr statt. (außer in den Ferien) Treffpunkt ist am Feuerwehrgerätehaus. Übungen finden in Balduinstein und Birlenbach statt.


Energetische Sanierung unseres Gerätehauses - neues Tor und Heizung

Im November 2015 wurde im Rahmen einer energetischen Sanierung in unserem Gerätehauses eine Gasheizung eingebaut.

Die Grube für den Gastank wurde vom Förderverein in Eigenleistung gebaut. Vielen Dank an die Firma Baugeschäft Lenau für die Unterstützung bei diesem Projekt.

In 2016 folgte der Einbau eines neuen Tores (mit besserer Wärmedämmung)

2016 wurde ein neues Tor eingebaut

2016 wurde ein neues Tor eingebaut


MZF - Funkrufname: Florian Diez 04 / 71

MZF - Funkrufname: Florian Diez 04 / 71

November 2016 - Weiteres Fahrzeug für unsere Feuerwehr

Anfang November hat unsere Feuerwehr ein zweites Fahrzeug in Dienst gestellt. Es handelt sich um einen gebrauchten Mercedes-Benz-Transporter (MB 310 aus dem Jahr 1994).

Bisher war das Feuerwehrauto bei den Feuerwehren in Altendiez und Langenscheid im Einsatz. Nachdem die Verbandsgemeinde nun ein neues Fahrzeug für Langenscheid beschafft hat, wurde das alte sog. TSF (Tragkraftspritzenfahrzeug) dort nicht mehr benötigt. Die einmalige Chance für die Balduinsteiner Feuerwehr dank Förderverein an ein zweites Feuerwehrauto zu kommen. Denn: Die laufenden Kosten für dieses Fahrzeug trägt künftig nicht mehr die Verbandsgemeinde als Träger der Feuerwehr, sondern der Förderverein unserer Balduinsteiner Feuerwehr! Das Auto wurde zwischenzeitlich schon mit reflektierenden Folien neu beklebt. Diese sorgen für eine bessere Wahrnehmung und damit für zusätzliche Sicherheit der Einsatzkräfte in Dämmerung und Dunkelheit. In der nächsten Zeit wird der Innenraum noch etwas umgebaut und umgestaltet.

Dann können künftig neben den Einsatzkräften auch Schlauchreserve, Tauchpumpe und Schaumausrüstung sicher transportiert werden. Das war aus Platzgründen bisher nicht möglich. Außerdem steht für die Mitglieder der Jugendfeuerwehr ein weiteres Transportmittel zur Verfügung. Das Feuerwehrauto wird als sog. Mehrzweckfahrzeug (kurz MZF) in Balduinstein und Umgebung eingesetzt. Auch das vorhandene TSF wird noch neu beklebt und damit dem neuen Gestaltungskonzept angepasst.

Mit der Beschaffung des TSF-W wurde das Fahrzeug im März 2023 außer Dienst gestellt und durch die Verbandsgemeinde versteigert.


Offizielle Gründung der Jugendfeuerwehr Balduinstein - 12.01.2017

Zum 12.01.2017 wurde aus organisatorischen Gründen eine eigenständige Jugendfeuerwehr in Balduinstein gegründet. An der guten Zusammenarbeit und Kooperation mit der Einheit Birlenbach-Fachingen ändert sich faktisch jedoch nichts. Die Übungen finden weiter abwechselnd in Balduinstein und Birlenbach statt.



08.08.2017 - Balduinsteiner Wehrführung im Amt bestätigt

Das rheinland-pfälzische Brand- und Katastrophenschutzgesetz schreibt alle 10-Jahre Neuwahlen der Wehrführer und deren Stellvertreter vor. Am heutigen Tag stand daher die Wahl des Wehrführers / sowie dessen Stellvertreters für die Einheit Balduinstein auf dem Programm. Markus Stock als Wehrführer und Andreas Holleyn als sein Stellvertreter wurden von den aktiven Feuerwehrleuten der Einheit im Amt bestätigt. Die 1. Beigeordnete der Verbandsgemeinde Diez, Claudia Schäfer, gratulierte zur Wahl und machte in Ihrer Ansprache die Bedeutung und die Wichtigkeit ehrenamtlichen Engagements in der Feuerwehr für die Allgemeinheit deutlich.


Unser neues Boot - Indienststellung am 06. Oktober 2019

Grundlage für die Anschaffung des neuen Bootes RTB1 bildet der Feuerwehr-Organisations-Plan aus dem Jahr 2017, der auch ein überarbeitetes Wasserrettungs-/und Bootskonzept für Gefahren an und auf Gewässern beinhaltet: Die Lahn als Bundeswasserstraße ist dementsprechend ausgebaut und befahrbar, der überwiegende Teil der Schifffahrt ist touristischer Natur - vom Paddelboot bis hin zum Fahrgastschiff. Der Zuständigkeitsbereich der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Diez reicht von der hessischen Landesgrenze bis zur Schleuse Kalkofen, mithin 28 km. Bedingt durch die drei Schleusen Cramberg, Scheidt und Kalkofen konnten die vorgeschriebenen Einsatzzeiten der beiden Wasserwehren Altendiez und Laurenburg nicht eingehalten werden. Es war daher eine Neuordnung erforderlich, die auch und besonders dazu führte, dass die Lahnanliegergemeinden in "W3" eingestuft wurden und somit die Einheiten Balduinstein und Geilnau mit je einem Schnelleinsatzbooten in die Wasserrettung integriert werden konnten. Nach Bereitstellung der erforderlichen finanziellen Mittel im Haushaltsplan 2018 erfolgte das übliche Ausschreibungs- und Vergabeverfahren, letztendlich waren 18.120,- € für beide Boote zu zahlen.

Das 3,5 Meter lange, 80 Kilogramm schwere und inzwischen mit Blaulicht und Arbeitsscheinwerfer ausgestattete Schlauchboot soll vorwiegend im Bereich zwischen Fachingen und der Schleuse Cramberg zum Einsatz kommen. Das Balduinsteiner RTB 1 hängt künftig an einem Kettenzug unter der Decke des neuen Gerätehausanbaus, der mit einer sehr hohen Eigenleistung vom Förderverein erbaut wurde; hierzu gab die Verbandsgemeinde einen finanziellen Zuschuss. Angetrieben wird das für vier Personen ausgelegte Schlauchboot mit einem Aluminiumboden von einem 20-PS-Außenborder.

Vor den zahlreich erschienenen interessierten Einwohnern betonte die Erste Beigeordnete und für das Feuerwehrwesen zuständige Dezernentin Claudia Schäfer, dass kompetente Kräfte auch eine adäquate und moderne Ausstattung benötigen, um den Schutz der Bevölkerung gewährleisten zu können. Schäfer lobte ausdrücklich die seit vielen Jahren ungebrochene Einsatzbereitschaft der Balduinsteiner Feuerwehrleute und ihr ehrenamtliches Engagement.

Statt eines bei Fahrzeugübergaben üblichen symbolischen Schlüssels überreichte sie dem Wehrführer Markus Stock zur offiziellen Übergabe und Indienststellung des neuen Bootes ein Paddel. Pfarrer John segnete Boot, Feuerwehr und Gäste.


Anschaffung einer Fertiggarage für unser RTB

Im August 2023 wurde durch die Verbandsgemeinde eine Fertiggarage zur Unterbringung des RTB1 angeschafft.

Die Garage mit dem weißen Tor wird künftig durch die Ortsgemeinde genutzt.


Feierliche Übergabe eines neuen Feuerwehrfahrzeugs für die Einheit Balduinstein am Sonntag, 1. Oktober 2023

Am Sonntag, dem 1. Oktober, fand die offizielle Übergabe des neuen Tragkraftspritzenfahrzeugs mit Wassertank (TSF-W) für die Einheit Balduinstein statt. Nach der Begrüßung aller Anwesenden durch den Balduinsteiner Wehrführer Markus Stock gab dieser einen kurzen Rückblick auf die Beschaffungshistorie des neuen TSF-W. Dieses war direkt neben dem bisherigen TSF geparkt, das mittlerweile ein stolzes Alter von 25 Jahren erreicht hat.

Begrüßung und Ansprache durch Wehrführer Markus Stock

Markus Stock zog einen Vergleich zwischen den beiden Fahrzeugen: hatte das alte TSF noch rund 66.000 DM gekostet, so war das Nachfolgefahrzeug 170.000 EUR teuer – doch in jedem Fall sei dies gut angelegtes Geld. Im Unterschied zum bisherigen TSF führt das neue TSF-W über 750 Liter Wasser im bordeigenen Tank mit sich und ist somit nicht mehr auf Hydranten oder andere Wasserquelle angewiesen, um sofort mit Löscharbeiten beginnen zu können. Es ist außerdem mit Allradantrieb ausgestattet und verfügt über zahlreiche höchst sinnvolle Zusatzausstattungen wie etwa eine Flutlichtanlage und eine rückseitige Blitz-Einrichtung zur Absicherung, daneben ist reichlich weiteres Material an Bord, unter anderem auch eine Kettensäge. Der Förderverein habe hier einiges ermöglicht, nicht zuletzt die sehr attraktive Beklebung des Hecks mit der Balduinsteiner „Skyline“. Stock dankte dem an der Beschaffung beteiligten Personenkreis, besonders der VG-Wehrleitung und den in der Verwaltung für das Feuerwehrwesen zuständigen Personen. Ein Dankeschön galt natürlich auch der früheren Ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde, Claudia Schäfer, die diese Anschaffung noch in ihrer Amtszeit durch die Gremien der Verbandsgemeinde gebracht hatte.

Für die Verbandsgemeinde Diez sprach Bürgermeisterin Maren Busch ein Grußwort und bekräftigte dabei, dass mit dem neuen TSF-W die Rahmenbedingungen für die ehrenamtliche Hilfestellung der Feuerwehr einmal mehr deutlich verbessert wurde. Sie sei sicher, dass auf diese Weise dazu beitragen wurde, dass die aktiven Mitglieder der Wehr weiterhin motiviert einem „so großartigen Hobby, einem so wichtigen Ehrenamt die Treue halten, damit die Verbandsgemeinde ihre Pflichtaufgaben im Brandschutz auch langfristig erfüllen kann!“

Direkt an die Balduinsteiner Feuerwehrleute gerichtet, wünschte Sie „mit Ihrem neuen Fahrzeug alles erdenklich Gute, kommen Sie bitte von allen Einsätzen immer wieder gesund nach Hause und werden Sie niemals müde, den Menschen, die in Not sind, die notwendige fachkundige Hilfe zukommen zu lassen.“ Das neue Fahrzeug solle und werde die Einheit hierbei bestmöglich unterstützen. „Möge es Ihnen immer ein sicherer Begleiter am Einsatzort sein, aber Ihnen auch viel Freude bei den Übungen und im Umgang damit bringen!"

Grußwort von VG-Bürgermeisterin Maren Busch

Marcus Grün bei seinem Grußwort

VG-Wehrleiter Marcus Grün stellte heraus, dass es sich bei dem neuen Fahrzeug nicht bloß um ein herkömmliches Feuerwehrauto handelt, sondern dass es speziell ausgerüstet sei, um Wald- und Vegetationsbrände zu bekämpfen. Neben zeitgemäßer Technik, so Grün, sei immer auch die dazugehörige Mannschaft enorm wichtig – und so galt es für eine Delegation aus der Balduinsteiner Einheit, die Wald- und Vegetationsbrandbekämpfung in zusätzlichen Lehrgängen zu erlernen.
Das neue Fahrzeug sei somit – gemeinsam mit den Einheiten Altendiez, Holzappel und Isselbach – zukünftig optimal für diese speziellen Einsätze geeignet. Immer wieder faszinierend sei, so Grün weiter, wie aus 18 Seiten Papier – dem Leistungsverzeichnis, nach dessen Vorgaben das neue TSF-W gebaut wurde – ein solch beeindruckendes Feuerwehrfahrzeug entstehe. Er wünschte der Einheit damit stets viel Zufriedenheit und Freude und möglichst wenig Einsätze.

v.l.v.r.: Marcus Grün (Wehrleiter VG Diez), Markus Stock (Wehrführer Feuerwehr Balduinstein), Maren Busch (Bürgermeisterin VG Diez) und Maximilian Reich von der Fa. CER (Handelsvertretung für Magirus)

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.